Podiumsgespräche der Tagung 2016 auf YouTube

2016ThN
Die Podiumsgespräche der Swedenborgtagung 2016 sind auf unserem YouTube-Kanal zu sehen.

Die Jahrestagung 2016 stand unter dem Motto „Emanuel Swedenborg im Gespräch mit Meister Eckhart und Teresa von Avila“. Es fanden Podiumsgespräche über „Meister Eckhart und Swedenborg„, „Teresa von Avila und Swedenborg“ und „Eckhart – Teresa – Swedenborg: Spirituelle Meister für heute?“ statt.

Veröffentlicht unter Video

Kontaktbörse

Wenn Sie Kontakte zu Swedenborgfreunden suchen, dann können Sie Ihre Adresse hier eintragen lassen. Bitte schreiben Sie an das Swedenborg Zenrum Zürich! Wir tragen Ihre Adresse in die Liste ein.

Adressliste der Kontaktbörse

Annelie Dicker
Schelcherweg 15
D – 82054 Sauerlach
annelie.dicker@yahoo.de

Günther Floner
Marktstraße 2
A – 2831 Warth
info@guentherfloner.at

Spirituelle Einkehrtage

Einkehr in die Ruhe des Geistes
Kontemplative Übungstage nach Swedenborg und Lorber

Vom 23. bis 25. September 2016
im Geistlichen Zentrum St. Peter im Schwarzwald

Yom hash-shabbat
Tag des Shabbat oder der Ruhe

Die Bibel:
»Gedenke des Tages der Ruhe (des Shabbat), dass du ihn heiligst!« (Exodus 20,8)

Emanuel Swedenborg:
Der Sabbat bezeichnet die Verbindung des Guten und Wahren und somit den Zustand der Ruhe und des Friedens. (HG 8515 und 9274 und 10730)

Jakob Lorber:
»Also muß ja notwendig ein jeder, der in das Leben seines Geistes eingehen will, sich tagtäglich auf eine Zeitlang in die vollkommene Ruhe seines Geistes begeben und muß in dieser nicht etwa mit allerlei Gedanken umherschweifen, sondern er muß einen Gedanken nur fassen und diesen als ein bestimmtes Objekt unverwandt betrachten.« (Geistige Sonne 2,44,16)

Bei Interesse wenden Sie sich an
Swedenborg Zentrum Zürich
Apollostrasse 2
CH – 8032 Zürich
swedenborg@web.de

Swedenborgtagung 2016

Die Jahrestagung des Swedenborg Zentrums Zürich findet 2016 vom 5. bis 9. Mai im Haus St. Elisabeth am Bodensee statt. Das Thema lautet: Emanuel Swedenborg im Gespräch mit Meister Eckhart und Teresa von Avila.
Das Programm können Sie hier downloaden.
Das Online-Formular zur Anmeldung finden Sie hier.
Jahrestagung 2016

Die Neue Kirche und Jakob Lorber

Sammlung von Dokumenten zur Geschichte der Auseinandersetzung der Neuen Kirche mit Jakob Lorber in 3 Bänden

Im Mittelpunkt eines jeden Bandes steht jeweils ein Geistlicher der Neuen Kirche der deutschen Schweiz. Im Mittelpunkt des ersten Bandes steht Fedor Görwitz (1835–1908), außerdem sein Sohn und Nachfolger Adolf Ludwig Görwitz (1885–1956). Im Mittelpunkt des zweiten Bandes steht Friedemann Horn (1921–1999). Und im Mittelpunkt des dritten Bandes Thomas Noack (geb. 1959). Die Kenntnis der Geschichte ist die Voraussetzung für eine eigene, fundierte Urteilsbildung.

Erhältlich beim Swedenborg Verlag!

Band 1: Fedor und Adolf Ludwig Görwitz

Band 2: Friedemann Horn und Peter Keune

Band 3a: Thomas Noack bis 1998

Band 3b: Thomas Noack ab 2002

Swedenborg Song

Hören Sie hier den Swedenborg-Song von The Howling Sea:

http://songsfromthehowlingsea.bandcamp.com/track/mr-swedenborg

Der englische Songtext lautet:

Mr Swedenborg sing with heaven’s tongues of the secrets of those sacred sights.
Of heavens glories, of the shadow of the lost, of the darkness of eternal night.

Mr Swedenborg speak in angels songs of the vista of my future’s path.
Will I know riches in the glory of the Lord or damnation like the deepening dusk?

Don’t lend an ear to what you’re called,
Don’t bruise your heart when they decry your name,
Because you’ll never win that war Mr Swedenborg.

Mr Swedenborg touched by vanished hand, set apart by heaven’s holy kiss,
Tell me of wonders, of the Lord Almighty’s plans, of pearls fallen from immortal lips.

Don’t lend an ear to what you’re called,
Don’t bruise your heart when they decry your name,
Because you’ll never win that war Mr Swedenborg.

Als deutsche Übersetzung biete ich an:

Mr. Swedenborg singe mit Himmelszungen von den Geheimnissen jener heiligen Visionen, von den Herrlichkeiten der Himmel, von den Schatten der Verlorenen, von der Dunkelheit der ewigen Nacht.

Mr. Swedenborg spreche im Engelsliedern von der Aussicht auf meinen zukünftigen Weg. Werde ich den Reichtum in der Herrlichkeit des Herrn erkennen oder Verdammnis wie die sich schwärzende Abenddämmerung?

Leihe Dein Ohr nicht den Gerüchten über Dich!
Quäle Dein Herz nicht, wenn sie Deinen Namen beschmutzen!
Denn Du wirst diesen Krieg nie gewinnen, Mr. Swedenborg.

Mr. Swedenborg, berührt von einer unsichtbaren Hand, entrückt vom heiligen Kuss des Himmels, erzähle mir von den Wunder, von den Plänen des allmächtigen Herrn, von den Perlen, die von unsterblichen Lippen herabfallen.

Leihe Dein Ohr nicht den Gerüchten über Dich!
Quäle Dein Herz nicht, wenn sie Deinen Namen beschmutzen!
Denn Du wirst diesen Krieg nie gewinnen, Mr. Swedenborg.

Die Mondrückseite

Nach Jakob Lorber soll es auf der Rückseite des Mondes reichlich Luft und Wasser geben. Doch diese Ansichten haben sich als falsch erwiesen. Am 18. Juni 2009 startete der Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO) der NASA. Inzwischen liegt ein Gesamtbild der Mondrückseite in hoher Auflösung vor. Siehe: http://wms.lroc.asu.edu/lroc_browse/view/WAC_GL180. Ein Bildpunkt auf diesem Bild entspricht 100 Meter. Flüsse und Seen sind auf ihm wahrlich nicht zu entdecken.

Swedenborgs Werk über das Leib-Seele-Problem

Neuerscheinung im September 2011 im Swedenborg Verlag
Swedenborgs Spätwerk über das Leib-Seele-Problem in einer neuen Übersetzung von Thomas Noack

Sie halten eine neue Übersetzung – erstellt 2011 – von Swedenborgs Spätwerk über das Leib-Seele-Problem in den Händen. Angestrebt wurde eine philologische Übersetzung, das heißt eine, die die ausgangssprachlichen Strukturen so weit wie möglich beibehält, dabei aber nicht nur die Wörter und die Grammatik, sondern auch den Stil verdeutscht. Dieser Übersetzung ist außerdem der lateinische Grundtext beigegeben, so dass Sie – Grundkenntnisse der lateinischen Sprache vorausgesetzt – Einblicke in die originalen Formulierungen Swedenborgs vornehmen können. Und schließlich leuchten sachkundige Essays einige Kontexte aus, in denen Swedenborgs Werk aus dem Jahre 1769 aus heutiger Perspektive gesehen werden kann. So möchte Ihnen dieses Buch eine Annäherung an einen der größten Denker des 18. Jahrhunderts ermöglichen, dessen in der Königlichen Akademie der Wissenschaften in Stockholm aufbewahrten Schriften seit 2005 zum UNESCO-Weltdokumentenerbe gehören. – Zur Leseprobe SK2011